13.05.2014

PALLAS KLINIKEN SETZEN AUF NEXUS-GESAMTHAUSLÖSUNG

Die Pallas Kliniken mit Hauptsitz in Olten und zehn weiteren Standorten haben sich nach einem rund einjährigen Evaluationsprozess für die NEXUS–Gesamthauslösung bestehend aus dem Patientenmanagement NEXUS / HOSPISng und dem Klinik-Informations-System NEXUS / HIS entschieden.

Im Jahre 1994 eröffnete Dr. Grigoris Pallas an der Louis Giroud-Straße in Olten die «Klinik Pallas», bestehend aus einem Operationsraum, vier Betten und einer Augenarztpraxis. Aus dieser Praxis hat sich bis heute eine hochmoderne Klinik mit mehreren Operationssälen, neuen zusätzlichen Fachbereichen und mittlerweile elf Standorten entwickelt. Um Patienten und Gästen eine komfortable Umgebung zu bieten, ebenfalls zur Familie zugehörig und Verpfl egungslieferant ist das in Olten im benachbarte Hotel Arte möglich. Mittlerweile zählen die Pallas Kliniken zu den führenden Anbietern der Fachbereiche Ophthalmologie, Refraktive Chirurgie, Kontaktlinsen, Dermatologie, Phlebologie, Plastische Chirurgie sowie diversen Belegarztdisziplinen.

 

Jährlich werden mittlerweile rund 140.000 Patientenkontakte und 12.000 chirurgische Eingriffe gezählt. Die Pallas Kliniken sind auf der Spitalliste des Kantons Solothurn aufgeführt und behandeln auch Patienten mit allgemeiner Versicherungsdeckung – eine Privatklinik für alle.

 

In sämtlichen medizinischen und administrativen Prozessen setzen die Pallas Kliniken künftig an allen Standorten auf Software aus dem Hause NEXUS. Durch diese Komplettlösung von NEXUS werden Abläufe und spital-interne Prozesse schnell und
zuverlässig abgebildet und sichergestellt.


Die gesamte NEXUS / HOSPIS-Produktpalette kommt zum Einsatz: Mit NEXUS / HOSPISng werden in Zukunft sämtliche Patientenprozesse abgebildet. Die Softwarelösungen in den Bereichen Finanzmanagement, Personal und Materialwirtschaft unterstützen die Anwender spürbar in ihren Fachbereichen.

 

Das NEXUS / HIS unterstützt Ärzte und Pfleger im gesamten Behandlungsverlauf. Von der Basisdokumentation in der Patientenakte über Befundergebnisse bis hin zur  DRG-Erfassung werden alle Patientendaten in einem System erfasst.

Kontakt