11.11.2019

HealthLink bringt die digitale Vernetzung des Schweizer Gesundheitswesens

Mit einer zentralen Vernetzungsinfrastruktur bringt die NEXUS Schweiz AG zusammen mit der axsana AG und der Schweizerischen Post die Digitalisierung des Schweizer Gesundheitswesens einen entscheidenden Schritt vorwärts. Unter der Marke HealthLink wird ein Service-Hub bereitgestellt, der schweizweit für alle Systemanbieter wettbewerbsneutral zugänglich ist.

Die Einführung des elektronischen Patientendossiers (EPD) ist ein wichtiger Schritt für die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Beim EPD handelt es sich um eine Sammlung persönlicher Dokumente mit Gesundheitsinformationen. Alle Spitäler sind ab April 2020 verpflichtet, die Eröffnung eines EPDs anzubieten.

 

Neben dem EPD müssen zahlreiche weitere Prozesse in und zwischen Gesundheitsinstitutionen digitalisiert werden. Dafür gibt es zahlreiche Applikationen und Lösungen unterschiedlichster Anbieter. Jedoch fehlt hierzu eine zentrale Vernetzungsinfrastruktur, auf der Anbieter nutzbringende Applikationen rasch implementieren und breit zugänglich machen können. Zudem braucht es eine unabhängige Stelle, die die wettbewerbsneutrale Zugänglichkeit für die Systemanbieter, die Einhaltung von Datensicherheits-, Datenschutz- und Qualitätsvorgaben sowie die bedarfsgerechte Weiterentwicklung garantiert.

 

Unter der Marke HealthLink, stellen NEXUS, axsana und die Schweizerische Post für das Schweizer Gesundheitswesen einen neutral organisierten, offen zugänglichen Daten- und ServiceHub mit nationaler Abdeckung zur Verfügung. HealthLink ist in einem ersten Schritt die Fortführung der bisherigen NEXUS Plattform eHPS, die anschliessend mit der B2B-Plattform der Schweizerischen Post verbunden wird. Sie ermöglicht so den gerichteten Austausch von Gesundheitsdaten und der damit verbundenen Prozesse im Gesundheitswesens. Die Plattform soll die Primärsysteme von Spitälern, Heimen, Spitex, Ärzten, Apotheken usw. möglichst direkt und ohne Medienbrüche verknüpfen. Somit kann beispielsweise die Überweisung vom Spitalsystem direkt ins Spitex- oder Heimsystem erfolgen.

 

Die axsana verantwortet den offenen Zugang zu HealthLink und die Einhaltung von Kommunikations- und Datenstandards. Zusammen mit der Schweizerischen Post stellt NEXUS die notwendigen Infrastruktur-Komponenten zur Verfügung. Mit dieser starken Partnerschaft werden ab Beginn zahlreiche bestehende Angebote vernetzt sein. Somit besteht eine sehr gute Grundlage für den raschen weiteren Ausbau und den Einbezug von weiteren Systemanbietern. «Wir sind stolz, dass wir die Zukunft des Gesundheitswesens entscheidend mitprägen. Eine offen zugängliche zentrale Vernetzungsinfrastruktur wird die Digitalisierung des Schweizer Gesundheitswesens entscheidend beschleunigen»,erklärt Ivo Braunschweiler, CEO der NEXUS Schweiz AG.

 

Wie kommen Sie zu weiteren Infos über HealthLink?

 

Ihre NEXUS Ansprechsperson:

 

Kontakt Michael Ziegler

Haben Sie noch Fragen? Unser Experte freut sich über Ihre Kontaktaufnahme.

 
Michael Ziegler

Mitglied der Geschäftsleitung

Leiter Produktmanagement & eHealth

+41 44 806 11 11

michael.ziegler@nexus-schweiz.ch

Kontakt